Erdal Buldun

Ganz in der Tradition des Humanismus und der europäischen Meister der Photographie, erkundet erdal buldun auf einnehmende Weise Fragmente der Gefühlswelt, an der er selbst Anteil hat, zwischen Paradies und Abgrund.

Mit Empathie erforscht er als präziser Beobachter der Gesichter, Körper, Haltungen, Gesten und Rythmen, die Präsenz der Dargestellten.

Sein Auge berauscht sich ohne Zurückhaltung an dem, was von ihrem Seelen-leben, von ihren Emotionen und Gefühlen zum Vorschein kommt. Seine Welterfahrung, stets kritisch gegenüber jeglichen Ideologien, kennt weder Spott noch Feindseligkeit.

Schwelgt er nicht gerade in romantischen Landschaften, so nähert sich Buldun den Lebenden, damit sie in ihm vibrieren und er in ihnen nachhallt. Dies ist die Symbiose des Seins.

Pierre Borhan

3K0A9543 erdal portre brille.jpg

Aus der Serie Farben der Erinnerung